• Solarenergie

    Die Sonne stellt für die Menschheit eine grenzenlose Energiequelle dar, deren Strahlungsenergie beinahe konstant ist. Obwohl ein großer Teil der eingestrahlten Solarenergie von der Erde absorbiert bzw. reflektiert wird, genügt die Intensität der Strahlungsenergie auf der Erdoberfläche, um sie für die Energieversorgung nutzen zu können.

    Um sich der Solarenergie auch unabhängig von der Strahlungsintensität bedienen zu könne, etwa während der Nachtstunden, kann die gewonnenen Sonnenenergie gespeichert werden. Die Speichermöglichkeiten werden durch gezielte Forschungen stetig vorangetrieben.

    Immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, mit Hilfe von Solartechnik selbst Energie zu erzeugen. In der südlichen Region Deutschlands sprechen nahezu 2000 Sonnenstunden dafür. Es wird zwischen der Nutzung in Form von elektrischem Strom (Photovoltaik) und Wärme (Solarthermie) unterschieden.