• Privathaushalte

    Für private Haushalte wird die Nebenkostenabrechnung unter anderem durch die steigenden Energiepreise immer mehr zur zweiten Miete. Allein für die Beheizung der Wohnung werden drei Viertel des aufgewendeten Endenergiebedarfs benötigt. Dazu kommen fast zwölf Prozent für die Warmwasserbereitstellung. Knapp zwei Prozent des Verbrauchs werden für Kommunikation und Multimedia aufgewendet und etwa 1,5 Prozent für Beleuchtung.

    Vielfältige Einsparmöglichkeiten

    Die einzelnen Bereiche im privaten Haushalt bieten vielfältige Möglichkeiten, Kosten einzusparen ohne auf den Komfort zu verzichten zu müssen. Steht eine Gebäudesanierung an, ist die ordnungsgemäße Außenwanddämmung zum Beispiel eine besonders nachhaltige Investition, die nicht nur ein besseres Raumklima mit sich bringt, sondern sich über die Energieeinsparung oft rasch amortisiert.

    Energie ist flüchtig - Energiesparen, ja bitte!

    Energiesparen ist in - viele versuchen so, die steigenden Preise aufzufangen. Und aller Anfang ist gar nicht so schwer, denn bei den ersten Schritten hilft Ihnen ein neues Angebot der Verbraucherzentralen  unter anderem in Kooperation mit der Energieagentur: Mit unserem Angebot verschaffen Sie sich einen Überblick über Ihre gegenwärtige Energiesituation und Energieeinsparmöglichkeiten. Ob Mieter oder Eigentümer - für unterschiedliche Wohnsituationen bieten wir zusammen mit der Verbraucherzentrale verschieden Checks an.  Dieses Angebot richtet sich an alle privaten Verbraucher - private Hauseigentümer, Mieter und Wohnungseigentümer.