EIVRiG-Energieeffizienzinitiative

  • Die EIVRiG-Energieeffizienzinitiative Vorarlberg, Landkreis Ravensburg und Kanton St. Gallen, bezeichnet ein von der EU gefördertes INTERREG IV-Projekt.

    Partner des länderübergreifenden Projektes:

     

    Hintergrund

    Kleine und mittlere Unternehmen bean- spruchen etwa 25% des Endenergiebedarfs und sind für etwa 30% der regionalen Emis- sionen verantwortlich. In den einzelnen Betrieben machen Energiekosten etwa 3 – 5 % der Gesamtkosten aus, weshalb diese Kosten im Vergleich zu Personal- oder Materialkosten aktuell (noch) keine führende Rolle spielen. Doch die Entwicklung der Energiepreise der vergangenen Jahre, die Diskussionen um CO2 - Emissionsrechte und nicht zuletzt die Energiewende der Bundes-regierung tragen dazu bei, dass Unternehmen diesen Kostenfaktor zunehmend sensibler betrachten. So gewinnen Fragen nach einer Energieverbrauchsminimierung und einer Abdeckung mit emissionsfreien bzw. -armen Energieträgern zunehmend an Bedeutung. Letztlich steht die Vision eines effizienten, versorgungssicheren und klimaneutralen Betriebs als Lösung, auch im Hinblick auf zukünftige Anforderungen des Marktes und damit der Wettbewerbsfähigkeit im Raum. Aktuelle Studien zeigen, dass in Industrie- und Gewerbebetrieben der Region durch einen flächendeckenden Einsatz der derzeit verfügbaren besten Technologien Einspar-ungspotentiale von rund 39 % bei Strom und 77% bei Wärme realisierbar sind. Für Unternehmen bedeutet dies ein sofort erschließbares Einsparpotential von ca. 15-20 %. Aus den Rückmeldungen der Betriebe lässt sich entnehmen, dass häufig das notwendige Know-how fehlt, um diese Potentiale umzu- setzen. Einer der Hauptgründe liegt darin, dass ein institutionalisiertes Energieman-agement nicht in die Kernkompetenz von mittelständischen Unternehmen fällt. Zudem fehlen oftmals geeignete externe unab- hängige Fachleute, die diese Dienstleistung anbieten können.

    Nutzen für die Unternehmen

    Ziel des länderübergreifenden und von der EU geförderten Projektes ist es, in den Betreiben ein ganzheitliches Energieentwicklungspro- gramm zu implementieren.

    Teilnehmenden Unternehmen auf deutscher Seite bietet sich die Möglichkeit über eine Betriebsanalyse ein individuelles Energiema-nagementsystem zu entwickeln. Mit Hilfe von Energieberatern der Energieagentur Ravens- burg sowie einem Netzwerkmoderator der EnBW werden die Einsparpotentiale die sich durch Einsatz der bestverfügbaren Techno-logien erreichen lassen, aufgezeigt. Von der Analyse bis hin zur Umsetzung des entwick- elten Konzeptes werden die teilnehmenden Betriebe unterstützt