• Junior Klimaschutzmanager

    Die Ausbildung der Schülerinnen und Schüler zum Junior Klimaschutzmanager/in ist in drei Teile aufgeteilt. In Teil eins sollen die Schülerinnen und Schüler erkennen warum es wichtig ist sparsam mit Energie umzugehen. Sie sollen die Ursachen des Klimawandels erlernen, erkennen dass jeder von den Folgen betroffen ist und verstehen was die Auswirkungen auf unser Leben heute und in Zukunft sind.

    In Teil zwei geht es um das Erkennen von Energieverschwendern. Durch ein geschultes Nutzerverhalten sollen die Jugendlichen lernen Energie einzusparen. Dabei geht es nicht nur um Geräte sondern auch um das richtige Heizen und Lüften.

    In Teil drei erlernen die Schüler und Schülerinnen den praktischen Umgang mit Messgeräten. Dabei wird Ihnen wiederholt aufgezeigt wie sie den Energieverbrauch durch ihr Nutzerverhalten beeinflussen können. Das Erlernte kann nicht nur zu Hause sondern auch in der Schule, im Sportverein oder der Feuerwehr angewendet werden. Die Jugendlichen können und sollen ihre Mitmenschen auf ein fehlerhaftes Nutzer-verhalten aufmerksam machen.

    Im Anschluss bekommen die Schülerinnen und Schüler eine Teilnehmerurkunde, die sie auch für spätere Bewerbungen verwenden können.

    Schülerinnen und Schüler des Bildungszentrums Meckenbeuren die an der Schulung zum Junior-Klimaschutzmanager teilnahmen.

    Presseartikel zum Projekt

    Nachfolgend finden Sie verschiedene Pressetexte die zu laufenden Projekten veröffentlicht wurden:

    Junior Klimaschutzmanager in Meckenbeuren

    Junior Klimaschutzmanager im Landratsamt Friedrichshafen